Plus

Ein Experte auf dem Gebiet der Solarenergie strebt im Landkreis die Gründung einer Bürgerenergie-Genossenschaft an. Wie das konkret aussehen könnte.

Mark Bittmann hat es geschafft. Seit einem Monat fährt der 49-Jährige keinen Benziner mehr, sondern ein Elektroauto. Und da er zu Hause seinen eigenen Strom produziert, sieht er sich jetzt unabhängig von Benzin, Strom und Gas und lebt von erneuerbaren Energien. In seinem Haus in Leipheim heizt er mit Holz und versorgt über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach seine Wärmepumpe im Keller. Das reicht Mark Bittmann aber noch lange nicht, als aktives Mitglied des Bund Naturschutz versucht er, auch andere Mitbürger im Landkreis Günzburg für das Thema erneuerbare Energien zu begeistern. Seinen Traum einer Bürgerenergie-Genossenschaft möchte er jetzt mithilfe der Günzburger Kreisgruppe in die Tat umsetzen. Was ihm vorschwebt und was er sich damit erhofft, verrät der 49-Jährige im Gespräch mit unserer Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.


Themen folgen